Der Winter am Jägersee in Kleinarl ...

Der Jägersee am Ende des Kleinarltals bietet sich geradezu für eine Winter-Wanderung an. Die Traumhafte Landschaft rund um den zugefrorenen See bietet eine tolle Kulisse für Langläufer und Spaziergänger. Der Gasthof am Jägersee hat auch in den Wintermonaten geöffnet und lädt zum Verweilen ein.

Mehr ...

Jägersee Kleinarl im Winter

Wasserwelt Wagrain, das Erlebnisbad...

Dieses Erlebnisbad der Superlative befindet sich am Kirchboden in Wagrain. Der große Inndoor-Bereich mit Orientalischer Saunawelt ist speziell im Winter eine willkommene Entspannung nach einem Tag auf der Skipiste. Weitere Highlights sind der Strömungskanal, Wasserkanonen, Breit-Rutsche, 50m Fun-Rutsche, Babybecken, Wasser-Kletternetz, Junior-Segelschiff,..

Mehr ...

Wasserwelt Wagrain im Winter

Die Therme Amadé - Altenmarkt ...

Das Bad in der Salzburger Sportwelt bietet Entspannung pur. Ob beim Baden im Sole-Relaxbecken, oder beim Schwimmen im Wellen- und Sportbecken mit Sprunganlage. In der großzügigen Saunalandschaft erwarten Sie zahlreiche Saunen, Whirlpool, Dampfbad uvm.
Ein Highlight sind die in Österreich einzigartige Einzelloopingrutsche und die Black-Hole-Rutsche.

Mehr ...

Therme Amadé im Winter

Das Waggerl-Haus in Wagrain ...

Das Museum bietet eine guten Einblick in das Leben von Karl Heinrich Waggerl.
Neben Schauräumen, die im Originalzustand erhalten geblieben sind, kann im Museum auch eine umfangreiche Dokumentation über den Schriftsteller besichtigt werden. Auch im Winter ist der Besuch des Waggerl-Haus eine willkommene Abwechslung.

Mehr ...

Waggerl Museum in Wagrain im Winter

Das Stille Nacht Museum - Wagrain ...

Das Leben und Schaffen von Joseph Mohr, dem Komponisten des wohl schönsten Weihnachtsliedes, wird im Pflegerschlössl in Wagrain gezeigt.
Im Museum wird die Entstehung des Liedes in mehreren Ausstellungsräumen mit teilweise interaktiven Ausstellungsgegenständen dargestellt.

Mehr ...

Stille Nacht Museum in Wagrain (SBG)

Das Waggerl-Haus Museum in Wagrain

Das ehemalige Wohnhaus des Wagrainer Dichters Karl Heinrich Waggerl

Als Karl Heinrich Waggerl und Edith (Dita) Waggerl 1920 nach Wagrain zogen, bewohnten die Beiden zwei Dachkammern in dem Haus das heute als das "Waggerl-Haus" bezeichnet wird.
Das Haus wurde als "Aignerhaus" 1776 erstmals urkundlich erwähnt, die Erbauung liegt jedoch sicher noch weiter zurück.

K. H. Waggerl lebte bis zu seinem Tod in diesem Haus, wo auch seine literarischen Werke entstanden.

Nach dem Tod von Edith Waggerl erbte die Marktgemeinde Wagrain das Gebäude samt seinem Inventar.
Das Waggerl-Haus wurde nach 1990 vom Kulturverein "Blaues Fenster" und der Gemeinde Wagrain zu einem Museum umgestaltet.

360°-Rundgang durchs Museum

Das Waggerl-Haus in Wagrain ...

Das Museum bietet eine guten Einblick in das Leben von Karl Heinrich Waggerl. Neben Schauräumen, die im Originalzustand erhalten geblieben sind, kann im Museum auch eine umfangreiche Dokumentation über den Schriftsteller besichtigt werden. Auch im Winter ist der Besuch des Waggerl-Haus eine willkommene Abwechslung.

Foto Schaukasten im Waggerl Museum Wagrain
Foto Wohnraum im Waggerl Museum Wagrain

Meine Sportwelt - Firma Andreas Gruber

Markt 144 | 5602-Wagrain | +43 664 4133111 | info@gruber-edv.at

Kontakt | Impressum | Haftung | Datenschutz

Zum Seitenanfang